African Dream Safaris
African Dream Safaris

                           Maasai - Mara                                           die eindrucksvollste Tour

Maasai Mara

 

Das wohl  größte und bekannteste Wildreservat Kenias ist die Maasai Mara. Sie liegt  im Südwesten von Kenia und grenzt an den  Serengeti Nationalpark in Tansania. Das Nationalreservat erstreckt sich über eine Fläche von 1510 Quadratkilometer und die durchschnittliche Höhe über Meeresspiegel liegt bei 1800 Meter.

 

Berühmt für die Vielzahl an Großkatzen, wie Löwen, Leoparden, Geparden, aber auch alle anderen Wildtiere wie Giraffen, Zebras, Thomson Gazelle, Flusspferde, Nashorn … Die große Wanderung der Gnus ist weltbekannt und zieht jedes Jahr tausende von Touristen an.  Die Mara wird umgeben von mehreren Naturschutzgebieten und bietet grandiose und einmalige Wildbeobachtungen. Safaris in der Maasai Mara sind ohne Zweifel das Beste was Sie erleben können. Außer den 95 Arten von Säugetieren leben hier auch 570 aufgezeichnete Vogelarten.

 

Über zwei Millionen Tiere wandern aus dem Serengeti-Nationalpark in Tansania von Juli bis Oktober zu den grünen Weiden des Maasai Mara Nationalparks nach Kenia. Bei der Überquerung des Mara Flusses, verlieren viele Tiere ihr Leben, da dort  Krokodile auf ihre Beute warten. Durch die große Anzahl an Löwen, sind nicht nur die Krokodile eine Gefahr.

 

Nirgends auf der Welt gibt es eine solche riesige Wanderung von Gnus. Außer den Gnus, überqueren auch in etwa 350.000 Thomson Gazellen, 200.000 Zebras und 12.000 Antilopen den Mara Fluss, wo sie auf der anderen Seite bereits von Löwen, Hyänen, Leoparden, Geparden und anderen Raubtiere erwartet werden, die sich jährlich über die vermeintlich leichte Beute freuen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ADSAC Excursions and Tours